AGRANA Beteiligungs-AG prüft Kapitalerhöhung im Rahmen des genehmigten Kapitals

12 января 2017 г.

AGRANA prüft, bei geeigneten Marktbedingungen eine Barkapitalerhöhung im Rahmen des genehmigten Kapitals durchzuführen. Bei Verzicht der Kernaktionäre auf ihr Bezugsrecht und Platzierung eines signifikanten Anteils durch Südzucker direkt gehaltener AGRANA-Aktien könnte der Streubesitz von derzeit rund 7% deutlich auf rund 20% erhöht werden. Dies würde die Attraktivität der im Prime Market der Wiener Börse notierten AGRANA-Aktie verbessern und einen Beitrag zur Finanzierung des weiteren profitablen Wachstums der AGRANA-Gruppe leisten. Der Vorstand der AGRANA hat heute beschlossen, diese Option weiter zu evaluieren.

AGRANA und Südzucker werden bei dieser Kapitalmaßnahme durch ein Bankenkonsortium von vier Banken beraten.

Download Ad-Hoc-Mitteilung